Zwischenbericht: Daci Royal

Wow, zum ersten Mal in diesem Projekt habe ich es geschafft, den Film vor Ende einer Woche voll zu bekommen. Nachher geht er direkt in die Entwicklung.

Noch mal zur Rekapitulation: Im Einsatz habe ich die Boxkamera Daci Royal von etwa 1950. Darin befand sich bereits ein Film, wie sich herausstellte. Der Film war der Rollei RPX 400, so dass ich eigentlich halbwegs vernünftige Ergebnisse erwarte.

daci-brilliantsucherDas Fotografieren mit der Kamera macht einfach Spaß, denn der Verschluss klingt toll. Dazu ist die Kamera super handlich. Aber ich muss auch zugeben: Nicht alle Bilder habe ich gemacht. Freunde und Kollegen war einfach heiß darauf mit diesem kleinen Schmuckstück zu spielen. Mit dieser Motivation habe ich die Kamera auch direkt mit einem weiteren Film bestückt. Dem Lomography XPro Slide 200. Wie der Name sagt, ist das ein Film mit einer ISO 200. Außerdem handelt es sich um einen Farbnegativfilm. Ich erhoffe mir dabei tolle Bilder mit den typischen Lomo-Farbeffekten und einer interessanten Vignette.

Zum Film einlegen beötigt man übrigens Geduld und viel Fingerspitzengefühl. Es hat fast 30 Minuten gedauert, bis die Spule den Film auch wirklich aufgenommen hat. Die Lasche verhakt sich leider nicht wie erhofft und rutschte immer heraus. Also mit sauberen Fingern den Film andrücken und ganz ganz zärtlich an der Spule drehen. Dann sitzt der Film und auch hoffentlich stramm genug, um beim Herausnehmen nicht belichtet zu werden. (Das Problem habe ich nämlich leider immer wieder mit der Diana F+).

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s